top of page

Kraft schöpfen ...

Aktualisiert: 18. Apr. 2023

Die Tage werden länger, die Luft wärmer und das Gras beginnt wieder zu wachsen ...

Wisst ihr eigentlich, wie viel Kraft darin liegt, manche Dinge loszulassen und zu erlauben, dass etwas Neues entsteht?













Wie bei einem abgenagten Apfel, den man in die Wiese wirft, zertritt und den Schnecken und Käfern überlässt: Schimmlig und braun schrumpft er vor sich hin, von den Mitgliedern der niedrigsten Stufe der Nahrungskette zersetzt und abgebaut. Und bald ist er nicht mehr zu sehen.


Dann wird es Winter, dunkel, still. Aber in dieser kalten Stille geschieht etwas: Die dunkelbraunen Kerne des Apfels – von den Kleinstlebewesen verschmäht – erleben eine Erweckung, eine Aktivierung! Die Zeit der Kälte ist für sie eine Zeit der Vorbereitung, eine Zeit, in der sie Kraft schöpfen, regelrecht aufgeweckt werden. Und dann?


Im Frühling, wenn die ersten Sonnenstrahlen die dünne Erdschicht oberhalb des Apfelkerns erwärmen, beginnt er zu keimen, stößt sich durch die schwere Erde, das alte Gras empor, immer Richtung Licht und kann endlich zeigen, was in ihm steckt!


Ist es nicht bei uns genauso? Müssen wir nicht, um unser wahres Potenzial zu erreichen, zuerst durch tiefe Täler gehen und schwere Zeiten stemmen, um daraus mit gestärkter Willenskraft das zu erreichen, was uns wirklich wichtig ist? Vielleicht brauchen wir diese stille Zeit, dieses dunkle Ruhen, um herauszufinden, was uns tatsächlich am Herzen liegt.


Ohne Ziel gleicht jeder Lebensweg einem Lauf durch einen Irrgarten, wird auch die kleinste Hürde zu hoch. Haben wir jedoch etwas im Blick, gibt es etwas, wofür es sich lohnt zu kämpfen, dann ist uns keine Erdschicht zu schwer, lenkt uns kein altes Gras mehr ab; dann schießen wir empor, strecken uns aus, nach dem Licht und wachsen über uns hinaus. Und darum geht es doch: wachsen! Aufwachsen!


Nicht verwesen und auf der Couch vergammeln ... nicht wahr? ;-)



62 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Das Holzscheit

Der Apfelbaum

1 Comment


dag-mar
dag-mar
Mar 27, 2023

Sehr treffender, schöner Vergleich! Danke Claudi!

Like
bottom of page